Gesund abnehmen

Sie haben den Diät-Blues und genug vom Abnehmen?

Für Sie läuft ein Jahr, wie das andere ab? Gute Vorsätze, Kampf gegen den Winterspeck, Abnehmen für den Strand, Lebkuchenzeit? Sie sind es leid sich in eine neue Diät einzulesen, haben vielleicht schon am eigenen Körper gespürt was der JoJo-Effekt ist, oder hatten eine Essstörung im Anschluss an eine Diät?

Abnehmen schön und gut, aber nicht zu jedem Preis

Abnehmen beschreibt den Prozess der Gewichtsreduktion. Jeder Körper ist unterschiedlich konzipiert. Je nach Konstitution und abhängig von der Medikamenteneinnahme fällt es Menschen in den westlichen Industrieländer unterschiedlich leicht über ein Leben lang ihr Gewicht zu halten.

Das Gewicht zu halten ist häufig, wonach sich viele Menschen sehnen. Manche versuchen nicht wieder zuzunehmen. Andere müssen zusehen, dass sie nicht erneut Abnehmen.

Bloß nicht noch mehr Abnehmen?

Der zweite Fall ist seltener und kommt doch vor. Wenn man in kurzer Zeit, ohne bewusste Veränderung des Essverhaltens abnimmt, kann Abnehmen ein Signal des Körpers sein, dass etwas nicht stimmt. Eine Erkrankung, eine Veränderung des Hormonhaushaltes, beispielsweise ausgelöst durch Liebeskummer, Stress, übermäßige Angstzustände. Hier lohnt es sich zu überlegen, ob man eine naheliegende Erklärung findet. Andernfalls kann ein Arztbesuch vielleicht für Klarheit sorgen.

Sie wünschen sich folgendes: Abnehmen und danach auch schlank und fit bleiben?

Abnehmen ist für viele Menschen verbunden mit Selbstkontrolle, Frustration, Enttäuschung und Verunsicherung. Was sollen Sie tun, wenn Sie zum Geschäftsessen eingeladen werden, aber ihre Diät vorsieht, nur Kohlehydrate zu essen? Dabei muss Abnehmen nicht so anstrengend und negativ sein.

Warum Abnehmen und Gewicht Halten viel mit der Lebenshaltung zu tun hat

Informieren Sie sich über die Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen und fragen Sie nach, inwiefern diese das Appetitempfinden verändern. Sorgen sie, beispielsweise mit Bio Lebensmitteln und regelmäßigem Wassertrinken dafür, dass sie ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu sich nehmen. Bio Lebensmittel enthalten davon mehr als konventionell produzierte Lebensmittel.

Reduzieren Sie weit gehend Zucker, Koffein, Alkohol und den Konsum von Nikotin und anderen Tabakprodukten.

Süßigkeiten lassen sich gut durch den Konsum von Obst ersetzen. Zucker als Süßstoff kann mittlerweile durch pflanzliche Süßstoffe ersetzt werden. Koffein durch Teein oder Guaranaprodukte.

Zuletzt noch eine Sache zum Abnehmen: Machen Sie sich auf die Socken. Mindestens zweimal in der Woche zum Sport, vielleicht am Anfang auch bis zu fünf Mal die Woche. Je nachdem wie Sie es einrichten können und wollen.

Jeder Mensch sollte versuchen mit Sport und Diäten sein Wunschgewicht und seine Wunschfigur zu erreichen. Viele unzufriedene Menschen sehen ale einzige Lösung für einen schönen Körper nur noch eine Fettreduktion durch eine Fettabsaugung am Bauch oder an den Beinen. Viele verkennen aber, dass eine Fettabsaugung kein Mittel zur Gewichtsreduktion darstellt sondern nur als Modellierung einzelner Körperpartien verstanden werden muss.