Alles hat ein Ende – nur die Wurst hat zwei

Als Bratwurst bezeichnet man eine Wurst, die zum Braten vorgesehen ist oder bereits gebraten wurde. Als Beilage sind Sauerkraut, Kartoffelsalat oder Rösti sehr beliebt. Am Bratwurst-Stand erhält man die Wurst in einem Brötchen mit Senf oder Ketchup.

Gebrüht oder roh

Die Bratwurst ist entweder als rohe oder als gebrühte Variante erhältlich. Die gebrühte Bratwurst ist verbreiteter, wahrscheinlich weil sie länger gelagert und schneller gebraten werden kann. Die rohe Wurst ist oft nur beim Fleischer zu bekommen und muss am Herstellungstag verkauft werden.

Gebrühte Wurst wurde kurz in siedenes Salzwasser oder Gewürzbrühe gelegt. Dabei muss ein bestimmter Salzgehalt beachtet werden, ist er zu hoch, trocknet die Bratwurst aus. Ist er zu niedrig, nimmt die Wurst zuviel Wasser auf und kann beim Braten platzen.

Grob oder fein

Je nach Zerkleinerungsgröße des Bräts unterscheidet man zwischen grober und feiner Bratwurst. Die grobe Bratwurst besteht zum größten Teil aus Schweinefleisch und das Brät kann erbsengroß sein. Als Sorten für grobe Bratwurst sind die Nürnberger und die Thüringer Bratwurst am prominentesten. Es gibt aber auch Fränkische, Hessische und Pfälzer Bratwurst, um nur einige zu nennen.

Eine feine Bratwurst enthält meist Kalb- und Rindfleisch, wie zum Beispiel die Rheinische und die Schlesische Bratwurst und das Wurst-Brät wurde sehr fein gekuttert. Es gibt Bratwurst-Sorten, wo dem feinen Brät anschließend wieder Fleischstückchen hinzugefügt werden. Die Nachfrage für feine gebrühte Wurst ist größer, weshalb grobe gebrühte Bratwurst seltener angeboten wird. Die Brat-Eigenschaften richten sich auch nach dem Feinheitsgrad der Bratwurst. Grobe Wurst trocknet schneller aus und feine Wurst kann leichter aufplatzen.

Die Zubereitung

Am Bratwurst-Stand erhält man meist die gebrühte Wurst. Bei der abgepackten Bratwurst im Handel handelt es sich immer um gebrühte Wurst. Sie kann sowohl in rohem als auch in gebrühtem Zustand gebraten werden.

Meistens bereitet man die Bratwurst auf einem Grill zu, man kann sie aber auch in einer Pfanne braten. Da gebrühte Bratwurst schon verzehrfertig gegart ist, brauch sie nur äußerlich angebraten werden und ist fertig, wenn sie den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat. Schwieriger ist die Zubereitung der rohen Bratwurst, da sie durchgegart werden muss, ohne sie anbrennen zu lassen. Deshalb wird die Wurst mit Wasser oder Bier benetzt.