Brot Rezepte in Deutschland – eine Vielfalt

Sind Sie schon mal längere Zeit im Ausland gewesen? Hat ihr Gaumen auch nach 3 Monaten die Vielfalt in der Brottheke vermisst? Aus internationaler Sicht ist Deutschland wenn es Brot geht etwas ganz besonderes: Nirgends gibt es so eine Vielfalt für Brot Rezepte wie in Deutschland. Die Angewohnheit, überall belegte Brötchen mit hin zu nehmen – man denke etwa an das Pausenbrot – ist allerdings auch typisch deutsch. Belegte Brötchen sind einfach praktisch.

 

Brot Rezepte sind je nach verwendeter Getreidesorte und Triebmittel unterschiedlich. Rund 600 verschiedene Sorten von Weiß,- Grau,- und Schwarzbrot werden im deutschsprachigen Raum angeboten.

 

Mehl und Triebmittel zwei wichtige Komponenten für Brot Rezepte

Es gibt Brot Rezepte, die auf der Basis von Sauerteig angelegt sind. Diese Brot Rezepte sind gut, um gesäuertes Brot zu backen. Im Sauerteig sind Milchsäurebakterien enthalten. Durch den Gärprozess entstehen Kohlensäureblasen und dadurch bekommt das Brot eine lockere Konsistenz. Brot Rezepte können zum Beispiel Weizensauer, Roggensauer oder sonstige Sauerteigformen enthalten.

 

Abhängig von der Getreidesorte ist es möglich, ausschließlich Hefe als Triebmittel zu verbacken (bspw. bei Weizen). Ein Beispiel dafür ist das türkische Fladenbrot.

Bei anderen Getreidesorten, wie beispielsweise bei Roggen, ist die Zuführung von Säure mittels eines Sauerteiges erforderlich, da andernfalls das Brot nicht aufgehen würde.

 

Die Landkarte der Brot Rezepte

Während man im südlichen Raum Europas vor allem Brot Rezepte verwendet, die ein helles Weizenbrot hervorbringen, sind es in Deutschland dunklere Brote. Brot Rezepte können sehr unterschiedlich sein. Denken Sie an das typisch deutsche Roggenmischbrot oder dunkles festes Dinkelbrot. Oder an die französischen Brot Rezepte für Weißbrot, Baguette oder an Rezepte für türkisches Fladenbrot, schwedisches Knäckebrot oder englisches Toastbrot.

 

Warum gibt es offensichtlich so viele Brot Rezepte mit Weizenmehl?

Hierzulande enthalten Brot Rezepte häufig Weizen. Brotsorten, die nur aus Roggen- oder Dinkelmehl bestehen, sind hingegen wesentlich schwerer zu finden.

 

Dies hat zwei Gründe. Einerseits ist Weizen vergleichsweise günstig. Andererseits benötigen Sorten wie Dinkel und Roggen die Verarbeitung von Sauerteigen. Sauerteige benötigen andere und vergleichsweise zeitaufwendigere Verarbeitungsverfahren als Hefeteige. Dies macht den Verarbeitungsprozess teurer.