Joghurt entsteht durch einen natürlichen Prozess

Joghurt, das heißt in seiner ursprünglichen Übersetzung nichts anderes als ‚gegorene Milch‘. Es ist tatsächlich ein Gärungsprozess, der die Milch zu Joghurt macht. Gibt man Milchsäurebaktieren zur Milch, vergären diese den Milchzucker. Daraus entsteht Milchsäure und in diesem sauren Milieu fällt das Eiweiß Casein aus. Das macht den Joghurt fest.

Joghurt ist in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Zu den Klassikern zählen Erdbeer– und Naturjoghurt. Naturjoghurt, das ist die pure Variante mit dem reinen Joghurtgeschmack. Es besteht nur aus Milch oder Sahne und den Milchsäurebakterien. Dazu kommen Vanille-, Bananen- oder Beerenjoghurt und Saisonprodukte wie Zitrusjoghurt im Sommer und Bratapfeljoghurt im Winter – und es werden immer mehr.

Joghurt aus Kuhmilch ist immer noch das weitest verbreitete in Deutschland. Zur Herstellung eignen sich daneben auch Ziegen-, Schafs- und Sojamilch. Diese Produkte werden gerne von Allergikern genutzt – Sojamilchprodukte im Speziellen von vegan lebenden Personen.

Was ist im Bio-Joghurt drin?

BioJoghurt wird aus Bio-Milch hergestellt. Diese Milch stammt im Idealfall von glücklichen Kühen und enthält im Schnitt mehr Linolsäure. Der Anteil der essentiellen Fettsäure vergrößert sich, wenn die Kühe mehr Grünfutter fressen.

Künstliche Zusatzstoffe und Zutaten, die vermeidbar sind, kommen nicht in Bio Lebensmittel. Das gilt im Besonderen für Naturjoghurt. Im Fruchtjoghurt lassen sich Aromastoffe jedoch nicht gänzlich vermeiden. Echtes Fruchtaroma verschwindet während Herstellung und Lagerung in relativ kurzer Zeit. Die Aromastoffe im Bio-Joghurt entsteht in natürlichen Prozessen, zum Beispiel durch Destillieren oder Extrahieren von Naturprodukten.

Probiotischer Joghurt

Dem probiotischen Joghurt werden in der Regel weitere Bakterienkulturen zugesetzt, denen eine positive Wirkung auf die Darmflora nachgesagt wird. Probiotischer Joghurt wird auch in Bio-Qualität angeboten.

Selbst gemachter Joghurt

Milch und etwas Naturjoghurt als Startkultur genügen, um selbst Joghurt zu produzieren. Es gibt Joghurtbereiter aber auch einige Rezepte, in denen erklärt wird, wie sich Joghurt im Ofen, auf der Heizung oder mir Wärmflasche zubereiten lässt. Das Ergebnis enthält viele lebende Kulturen und keine Konservierungsstoffe.