Nährstoffe im Vollkornbrot

Brot und die darin verwendeten Getreide gehören zu den Grundnahrungsmitteln in unserer und vielen anderen Kulturen weltweit. Mit dem täglichen Verzehr von Brot versorgen wir unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen, die für eine ausgewogene Ernährung wichtig sind. Besonders wertvoll sind die Getreidesorten, wenn sie in ihrer Vollkornvariante verwendet werden. Noch gesünder ist Vollkornbrot aus dem Bio-Lebensmittel-Handel.

Das Mehl im Vollkornbrot enthält noch alle Bestandteile des Korns und damit auch die wertvollen Öle, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Denn bei der Verarbeitung des Getreides werden – anders als bei herkömmlichem Mehl – die Keimlinge, Mehlschichten und Randschichten integriert. Vor allem die ungesättigten Fettsäuren aus dem Öl spielen eine große Rolle für die ausgewogene Ernährung eines Menschen.

Bestandteile von Vollkornbrot

Vollkornbrot muss nach gesetzlichen Bestimmungen mindestens zu 90 Prozent aus Getreidevollkornerzeugnissen bestehen. Das heißt, im Roggen-Vollkornbrot sind 90 Prozent Roggenvollkornerzeugnis, im Weizen-Vollkornbrot 90 Prozent Weizenvollkornerzeugnis enthalten. Vollkornbrot kann auch aus einer Mischung der beiden Getreidesorten gebacken werden, die ebenfalls 90 Prozent des Brots ausmachen muss. Dazu kommen Wasser, Salz, Sauerteig oder Hefe und eventuell Gewürze.

Im Handel kursieren ähnliche Bezeichnungen für Brot, wie beispielsweise Mehrkorn oder Vollwert. Diese Broterzeugnisse können auch ohne Vollkornmehl hergestellt sein und sie entsprechen nicht den gleichen Vorgaben wie Vollkornbrot. Deshalb sollten kritische Verbraucher darauf achten, dass die Bezeichnung des Brots stimmt.

Bio-Vollkornbrot

Im Bio-Lebensmittel-Bereich wird BioVollkornbrot angeboten, das keine chemischen Zusatzstoffe enthält. Im Gegensatz dazu können herkömmliche Brote bis zu fünfzig unterschiedliche Zusätze in Form von chemischen Backhilfen, Farbstoffen, Enzymen und Konservierungsmitteln enthalten. Bio-Lebensmittel verzichten auf industrielle Zusätze. Die Verwendung von natürlichen Inhalten verleiht dem Vollkornbrot einen gesundheitlichen und ernährungsphysiologischen Mehrwert.

Vollkornbrot selbst backen

Brotbackmischungen für den Brotautomaten oder für den Backofen sind bereits weit verbreitet. Die Vollkornbrot-Backmischungen existieren auch mit Auszeichnung als Bio-Lebensmittel. Die Bio-Produkte setzen sich aus möglichst wenig Zutaten zusammen und verwenden kaum Zusatzstoffe. Diese Beschränkung hilft auch Allergikern, die darauf achten müssen, bestimmte Stoffe zu meiden.