Shrimps – Fisch-Delikatesse vom Meeresboden

Zoologisch heißen sie Garnelen und küchentechnisch kennen Gourmets sie als Shrimps. Die kleinen Meeresbewohner sind nicht nur in Küstengegenden eine Delikatesse, weil sie vielseitig kombinierbar sind und einen hohen Nährstoffgehalt aufweisen. Wer sich biologisch ernähren will und auf Fisch-Delikatessen trotz Überfischung der Meere nicht verzichten möchte, findet bei guten Biomärkten auch online Bio Shrimps.

 

Nordseegarnele oder Gambas

Die auch als „Nordseekrabben“ bekannten Nordseegarnelen sind ca. 6-10 cm lang und besitzen ein zartes rosa Fleisch. Im Gegensatz zu den Krabben besitzen Garnelen keine Scheren und werden meistens bereits geschält verkauft. Man isst nur das innere zart schmeckende Fleisch, ohne Kopf und Panzer. Sollten Sie in Küstennähe Urlaub machen, leisten Sie sich frisch gefangene Garnelen, die sie selbst schälen. Aber für Kochanfänger lassen sich die geschälten Shrimps besonders leicht zubereiten. Die oft angebotenen Gambas oder King Prawns sind besonders große Shrimps von 20 cm oder mehr Länge, die in warmen Küstengewässern gefischt werden. Dise Riesengarnelen sind sehr sättigend und auch pur als Hauptspeise zu genießen.

Was Sie beim Einkaufen von Shrimps beachten sollten

Sie sollten einige Tipps beachten, um gesundes Shrimps-Fleisch zu essen. Da Shrimps einen hohen Eiweißgehalt besitzen und daher schnell verderben, sollten sie vorzugsweise direkt nach dem Fischen genossen werden. Wer nicht direkt vor Ort Shrimps verzehren kann, sollte bei tiefgekühlten Shrimps auf Herkunft, Fangregion und Transportweg achten. Bio Märkte bieten nachhaltig gefischte Shrimps aus Öko-Aquakultur an. Bei Greenpeace und anderen Verbraucherorganisationen finden Sie online Informationen über Fangregionen.

Die Frische der Shrimps erkennen Sie an der glänzenden Oberfläche, der gut gebogenen Form und dem flexiblen Panzer. Tiefkühlprodukte sollten luftdicht verpackt und ein ordentliches Haltbarkeitsdatum aufweisen.

Nudeln mit Shrimps – besonders lecker

Shrimps sind auch pur wohlschmeckend durch ihr zartes Fleisch. Fans von Salaten genießen die leckeren Krustentiere gern als Shrimpssalat mit bunten Zutaten oder auch eingelegt. Die mediterrane Küche empfiehlt Shrimps mit frischen Kräutern, Knoblauch und Olivenöl leicht angebraten zum Dinner, aber auch als Antipasti.

Ein besonders sättigendes Hauptgericht sind Nudeln mit Shrimps. Nudeln mit Shrimps sind lecker und schnell zubereitet. In einem Sud aus Weißwein, Tomaten, Kräutern und Gewürzen werden die Nudeln mit Shrimps gegart und erfreuen jeden Fischfreund.