Ein gesundes Leben dank Biolebensmittel

Klassisch produzierte Lebensmittel haben in den letzten Jahren in vielen Fällen an Glanz verloren. Wenn man sich an all die Lebensmittelskandale erinnert dann wird einem klar warum immer mehr Menschen diesen Lebensmitteln den Rücken kehren. Wenn man selber keine Lust mehr auf Dioxin verseuchte Eier oder Pferdefleisch in der Rinderlasagne hat dann sollte man sich über Alternativen Gedanken machen. Da gerade Fleischskandale die Runde gemacht haben könnte man natürlich auch Vegetarier oder Veganer werden. Da dies für viele keine Alternative ist kann man natürlich auch auf Lebensmittel umsteigen bei denen das Risiko für solche Skandale geringer ist. Dies ist der Fall von Biolebensmitteln.

Biolebensmittel – ein Trend der nicht aufzuhalten ist

Wenn man sich für die zweite Variante entscheidet dann ist der Griff zu Biolebensmitteln am einfachsten. Nun kann man sich die Frage stellen warum dies eine Alternative sein sollte. Der Grund dafür liegt in der Art und Weise wie diese Produkte hergestellt werden. Bei der Produktion von Obst und Gemüse werden keine chemischen Pestizide verwendet. Dadurch kann man beispielsweise die Schale einer Limette für das Kochen verwenden während man bei einer klassisch hergestellten Limette die Schale aufgrund der Pestizide nicht verwenden kann. Dies zeigt bereits, dass bei der traditionellen Lebensmittelindustrie Produkte verwendet werden die so schädlich sind das wir Teile unseres Essens nicht essen sollten. Darüber hinaus sollte man noch auf die Verarbeitung von Fleisch achten. Viele Tiere werden nur durch Medikamente das Ende auf der Schlachtbank erleben. Ohne die Medikamente würden die Tiere elendig noch vor der Schlachtung sterben. Diese Tierhaltung zeigt uns, dass das klassisch hergestellte Fleisch in vielen Fällen eher schädlich für uns ist. Jedes Medikament das die Tiere verabreicht bekommen wandert teilweise durch das Verzehren des Fleisches in unseren Körper. Somit schaden wir uns selbst wenn wir das Fleisch von diesen Tieren essen. Wenn man auf Biolebensmittel umsteigt kann man die Wahrscheinlichkeit für solche Begebenheiten enorm verringern. Man kann natürlich nie zu 100% garantieren, dass die Tiere nicht doch etwas nicht konformes bekommen aber generell ist Bio eine gute Alternative die nicht nur den Tieren und der Umwelt hilft sondern vor allem für uns Menschen die bessere Wahl darstellt.