Ein gesünderes Leben durch Biolebensmittel?

Es gab in den letzten Jahren viele Diskussionen. Dabei waren vor allem die Themen der Ernährung immer wieder in den Schlagzeilen. Meistens ging es dabei um die Themen Übergewicht der Deutschen bzw. um Lebensmittelskandale. Wenn man diese Themen mit Interesse verfolgt hat kann es gut angehen, dass man an den Punkt angelangt ist an dem man sich die Frage stellt ob die Lebensmittel die man isst überhaupt gesund sind bzw. ob einen diese Lebensmittel gar langfristig krank machen. Wenn diese Gedanken durch den Kopf schwirren dann möchte man sich oft austauschen und Fragen stellen. Dieser Beitrag soll dazu eine kleine Einleitung darstellen.

Der Unterschied zwischen klassischen und Biolebensmitteln

Wenn man sich die Fleischindustrie anschaut dann denkt man zu Beginn als junger, unerfahrener Mensch meist an Rinder die auf grünen Weiden ihr Gras fressen und zum richtigen Zeitpunkt zur Schlachtung kommen. Dieses Bild ist in der klassischen Lebensmittelindustrie jedoch schon seit langem nicht mehr zu sehen. Heut zu Tage zählt die Effizienz. Die Tiere werden eng zusammengepfercht, mit Medikamenten am Leben erhalten und gemästet. Dadurch wird in kurzer Zeit möglichst viel Fleisch produziert. Dieses kann dann zu günstigen Preisen an die Massen verkauft werden. Wenn man jedoch dieses Fleisch, welches teilweise mit Antibiotika behandelt wurde, zu sich nimmt, nimmt man auch Rückstände der Antibiotika auf. Dies kann langfristig zu Immunitäten führen. Diese Immunitäten können soweit gehen, dass man teilweise lebenswichtige Medizin nicht annimmt und die Ärzte einem nicht helfen können. Wenn man sich diesem Risiko nicht aussetzen möchte dann sollte man Biolebensmittel konsumieren. Bei Biolebensmitteln gibt es strikte Vorschriften wie die Tiere gehalten werden dürften. Diese unterscheiden sich stark von der klassischen Haltung. Man kann davon ausgehen, dass die Tiere eine höhere Lebensqualität haben als ihre Artgenossen in der klassischen Lebensmittelindustrie. Dazu kommt, dass die meisten Medikamente und Antibiotika strikt verboten sind. Dadurch kann man sich sicher sein, dass man langfristig nicht immun gegen gewisse Stoffe wird. Hinzu kommt, dass man den Tieren auch ein besseres Leben ermöglicht. Es gibt viele weitere Gründe die für Biolebensmittel sprechen. Dazu muss man jedoch sagen, dass Biolebensmittel meist aufgrund der höheren Qualität und der Sicherheit teurer sind. Diesen Preis sollte man jedoch zahlen wenn man ein gesundes Leben genießen möchte.