Müsli – gesunde Frühstücksflocken auch für zwischendurch

Um in unserem sehr hektischen und stressigen Arbeitsalltag genug Energie durch die Ernährung zu bekommen, ist Getreide die ideale Grundlage. Die nährstoffreiche gesunde Kost ist derart vielseitig und besonders rasch zubereitet, dass man sie sowohl im Büro als auch als schnelle Mahlzeit für zwischendurch zu Hause immer und überall genießen kann.

Müsli ist damit nicht nur bei Kindern ein beliebtes süßes Essen, sondern gibt auch dem eiligen Studenten oder gestressten Unternehmer den richtigen Energie-Kick. Glutenfreie Frühstücksflocken ermöglichen sogar dem allergischen Getreide-Liebhaber den Genuss von Müsli.

Nährstoffreiches Getreide in bunter Vielfalt

Müsli besteht meist aus vielen Getreide-Sorten, die ganz verschiedene Geschmacksrichtungen entfalten – zum Beispiel Weizen, Dinkel, Hafer, Roggen und Gerste.

Diese vielfältigen Sorten von Getreide wurden vor allem in den letzten Jahren auch über den Naturkostbereich hinaus für die moderne Ernährung entdeckt. Denn Getreide ist nicht nur vielseitig einsetzbar und kombinierbar, sondern liefert reichlich Eiweiß und viele Fette, die der Körper für eine ausgewogene Ernährung braucht.

Um morgens rasch in Gang zu kommen, bietet sich Müsli ideal zum Frühstück an. Viele Firmen liefern fertige Mischungen verschiedenster Getreide-Sorten, je nach persönlichem Geschmack – gerade im Biobereich hat sich das Angebot an Getreide rasant vermehrt.

Durch die große Nachfrage wurden sogar vergessene Sorten wie Hirse, Dinkel oder Grünkern wieder entdeckt und erfreuen sich auf dem Teller großer Beliebtheit. Dieses Getreide passt gut zu Milchprodukten und kann kalt mit Früchten oder warm als Brei richtig lecker schmecken.

Wer ein kreativer Esser und großer Getreide-Fan ist, der findet alle möglichen Getreide Varianten auch einzeln verpackt sowohl in Bio- oder Naturkostläden als auch im gut sortierten Supermarkt. Alnatura oder Demeter sind Firmen mit einer breiten Produktlinie für Ihre persönliche Getreide Vorliebe. So mischen Sie sich jeden Morgen Ihre eigene Müsli-Kreation neu zusammen.

Glutenfreies Getreide für Allergiker

Da Getreide besonders viel Eiweiß enthält, was auch Gluten genannt wird, müssen Gluten-Allergiker zu anderen Produkten greifen. Doch damit auch sie nicht auf leckeres Getreide verzichten müssen, gibt es auch glutenfreie Frühstücksflocken.

Gluten wird oft in Fertigprodukten verwendet oder versteckt sich in Nahrungsmitteln, die Inhaltsstoffe wie Gerstenmalz, Glutamat oder das Verdickungsmittel Xanthan verzeichnen. Firmen wie PureNature bieten auch online leckere alternative Angebote für glutenfreie Frühstücksflocken in vielen Geschmacksrichtungen an.

Getreide vielseitig kombinieren

Kombinieren Sie Ihr liebstes Getreide mal mit Milch und Früchten oder auch gesüßtem Joghurt. Als Alternative zu herkömmlicher Milch kann man wahlweise auch zu Soja-Milch oder Obstsäften greifen.

Auch leckere Fruchtaufstriche oder Kakao geben Ihrem Frühstück oder der kleinen Zwischenmahlzeit den besonderen Pfiff. Mischen Sie Ihr Getreide doch auch mal mit Leinsamen – das wirkt Verdauungsfördernd und macht auch in kleiner Menge richtig schnell satt.